Pressespiegel


Das schreibt die Presse über uns ...

An dieser Stelle finden Sie Veröffentlichungen und Beiträge aus der nationalen und internationalen Presse


SWk Business-partner November 2016


Umsetzung des Seidenschal Projektes durch Feld Textil GmbH


Large Format September 2014


KR-ONE September 2013


Saisonprogramm des SC DHFK Leipzig


KR-ONE Mai 2012


Rheinische Post / Mai 2010


Express / Mai 2010


Polizei Krawatten aus Krefeld

320 000 Schlipse fertigt die Krefelder Firma Feld im Auftrag des NRW-Innenministeriums für sämtliche Polizeibeamte des Landes. Auch Universitäten aus aller Welt, Regierungen und Kommunen gehören zu ihren Kunden.

Wenn man bedenkt, dass die Krefelder Feld-GmbH schon Sonderaufträge ab 30 Stück Krawatten, Tücher oder Schals ausführt, kann man ermessen, welch großer, warmer Regen der Auftrag über 320 000 Krawatten für die Polizei NRW darstellt.

Das Unternehmen, das jetzt sein 50-jähriges Bestehen feiert, hat sich vor 35 Jahren auf Sonderanfertigungen für Vereine, Kommunen, Verbände und für die Industrie spezialisiert. Und weil die Polizei schon seit Jahren zu ihren Kunden gehört, hatte sie sich vor drei Jahren an Wolfgang Feld und seinen Sohn Carsten gewandt: "Wir sollten ein Design für die Krawatten zur neuen, blauen Uniform entwickeln und 20 000 Stück für deren Erprobungsphase liefern", erzählen die beiden Geschäftsführer.

FÜR 30 000 BEAMTE

Ganz offenbar war der Auftraggeber höchst zufrieden, denn in den nächsten vier Jahren wird die Firma Feld jeweils 80 000 Exemplare der teflonbeschichteten Polyester-Krawatten für die rund 30 000 Polizeibeamten des Landes liefern. Das Krefelder Unternehmen hatte sich zuvor – nach der Probephase – in der europaweiten Ausschreibung gegen die Mitbewerber durchgesetzt. Von dem Auftrag profitieren übrigens auch zwei weitere ansässige Firmen: Den Stoff liefert Schäfer & Te Neues, die Konfektionierung hat die St. Töniser Firma Ky übernommen; Feld besorgt Versand und Logistik.

"Die Vorgaben für das Design – Dunkelblau, die Landesfarben und das Polizei-Emblem – hatten nicht allzuviel Spielraum gelassen", erklärt der dafür zuständige Carsten Feld. Aus zehn Varianten hat eine Jury mit Innenminister Ingo Wolf dann die Auswahl getroffen. "Es geht immer um Corporate Identity, das heißt: die Accessoires müssen zu bestehender Dienstkleidung oder Uniformen passen. Firmen aus der IT-Branche oder der Industrie seien beim Design natürlich wagemutiger, insbesondere wenn es um Anfertigung für einzelne Events wie beispielsweise eine Messe gehe. "Für eine Tapetenfirma kann man sich da schon mal austoben", sagt der Junior.

Zu den Kunden für solche Sonderanfertigungen gehört beispielsweise die Stadt Köln, die für Altweiber seit Jahren rund 1500 Exemplare mit Sollschnittstelle ordert. Auch die kanadische Regierung, das jordanische Köngshaus und das österreichische Finanzministerium haben schon Krawatten bei Feld bestellt. Auch für die Fußballweltmeisterschaft 1986 in Mexiko und verschiedene Eishockey-Weltmeisterschaften hat die Krefelder Firma schon Krawatten geliefert.

 

© RP Online GmbH 1995 - 2010 / VON JOCHEN LENZEN

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung der RP Online GmbH


Binder sorgen für Bindung

Krefeld ist nicht nur „Stadt wie Samt und Seide“, sondern auch Krawattenstadt. In der Tourist-Information gibt es nun eine neue Kollektion mit Modellen für den Lokalpatrioten.

Wenige Produkte haben die wirtschaftliche Entwicklung Krefelds derart geprägt wie die Krawatte. Bis heute kommt knapp die Hälfte aller in Deutschland gefertigten Krawatten – das sind etwa 15 Millionen – aus der Stadt wie Samt und Seide. So ist es selbstverständlich, dass es auch eine Vorzeige-Krawatte geben muss: Die Krefeld-Krawatte.

Schon länger sind die „KR“-Binder ein beliebter Artikel im Angebot der Tourist-Information im Schwanenmarkt. Nun bietet der Shop allen Schlips tragenden Lokalpatrioten eine neue Kollektion. Entworfen wurden die neuen Modelle von dem Krefelder Traditionsunternehmen Firma Feld GmbH. „Natürlich sind die Krawatten in Krefeld gefertigt und zu 100 Prozent aus Seide“, sagt Mandy Engler, die in der Tourist-Information bei der Auswahl des passenden Verschönerungsaccessoires für den Herrn kompetent zur Seite steht.

Die aktuellen Binder sind breit gestreift und in den Farbkombinationen Schwarz-Gelb („Ein Muss!“), Schwarz-Rot und Schwarz-Grün erhältlich. Ein dezent im Stoff schimmerndes „KR“ im Stile des typischen Krefeld-Logos weist den Träger als stolzen Seidenstädter aus.

Der Preis dafür, zum echten Krefelder Krawattenmann zu werden, beträgt 24,95 Euro. Zum selben Preis sind auch noch Bestände vorheriger Kollektionen in der Tourist- Information zu haben. Es gibt ein unifarbenes Modell, welches in Rot, Braun, Hellblau, Orange oder Lila erhältlich ist, ebenfalls mit leicht schimmernder Einarbeitung des KR-Logos. Komplettiert wird das Krawattenangebot des Shops für Krefeld-Fans von einer Krawatte, die die Herkunft des Trägers nicht nur aus der Nähe verrät. Bei diesem Modell ist das „KR“ farblich abgehoben in den edlen Stoff eingearbeitet, für dessen hohe Qualität die Hersteller garantieren. Wermutstropfen für großgewachsene Schlipsträger:

Die Krawatten gibt es nur in Einheitsgröße.

Für die echten Liebhaber des Seidenbinders haben Engler und das Team der Tourist-Information noch einen Freizeittipp: Ein Besuch der Ausstellung zur Auszeichnung „Krawattenmann des Jahres“, die alljährlich in der Seidenstadt an herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Sport und Gesellschaft vergeben wird.

Feines aus Seide bietet die Tourist-Information nicht nur für Männer. In der Preislage von 29 bis 42 Euro verkauft die Tourist-Information Seidentücher in den Größen 90 mal 90 und 100 mal 100 Zentimeter, ebenfalls erhältlich in verschiedenen Farben und Mustern. Auch noch zu haben: Restexemplare des „Rettungstuches“ zur Sanierung der Turmspitze der Dionysiuskirche

INFO

New York City: Krefeld befindet sich mit seiner städtischen Krawattein guter Gesellschaft. So gibt es beispielsweise auch im New Yorker City Store eine Seidenkrawatte mit dem Stadtwappen für 30 USDollar – auf rotem oder blauem Hintergrund.

City of London: Im Tower gibt es für 24,99 Pfund eine Seidenkrawatte mit den königlichen Insignien – der Lilie – zu kaufen.

  

(Rheinische Post - 02/2008)


Neues Heim für werbewirksame Stoffe

Das Unternehmen Feld bietet werbewirksamen Stoffen ein neues Heim. Denn im Zuge der Neufirmierung bezog der renommierte Stoffexperte auch direkt seine neue Wirkungsstätte in Krefeld.

Das erklärte Ziel dieser Umstrukturierungen ist eine noch schnellere und problemlosere Reaktion auf die individuellen Anfragen der Kunden. Die Entscheidung des Unternehmens, auch nach dem Umzug der Stadt Krefeld treu zu bleiben, liegt u.a. in dem Ziel begründet, die bewährte Zusammenarbeit mit einer dort ansässigen Weberei aufrecht zu erhalten.

Denn dank dieser Kooperation sei es möglich, hochwertige Ware in kurzer Lieferzeit anzubieten. Die Verkürzung des Artikelversands spielte ebenfalls bei der Modernisierung anderer Bereiche eine wichtige Rolle.

So wurden von dem modernen Atelier bis zum Digitaldruck all jene Faktoren bedacht, die wichtig sind, um noch zügiger auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. Im Lager dieses Spezialisten findet sich eine gut sortierte Auswahl eleganter Krawatten und modischer Damentücher. Ein Sortiment, das einzelne Firmen, aber auch die Organisatoren größerer Veranstaltungen anspricht.

 

(Promotion Business März 2006)


Rheinische Post Dezember 2000